Mit Lasse liest sich es sich besser
Dank einer Spende des Fördervereins hat die Stadtbibliothek ein digitales Bilderbuch-Kino

INNENSTADT. Die Stoffpuppe „Lasse“ soll künftig öfter mal mit den kleinsten Leseratten in der Vorleseecke der Stadtbibliothek durch die Bilderbücher schmökern. Das macht eine Spende des Fördervereins für die Bibliothek Witten möglich.

    Lasse ist der kleinste, wenn auch anfassbare Teil eines neuen digitalen Bilderbuchkinos, das jetzt für die Kinderbücher angeschafft worden ist. „Dazu gehört natürlich auch Technik“, erklärt der Fördervereinsvorsitzende Steffen Fröhlich. „Wir konnten durch zwei Großspenden von je 2000 Euro so eine moderne Lesefrühförderungsmaschine anschaffen,“ sagt er und verrät auch, dass die eine „milde Gabe“ von der Bürgermeisterin kommt. Das hatte Sonja Leidemann seinerzeit im Rat versprochen, nachdem ihre Nebeneinkünfte bekannt gemacht wurden. 

Jetzt können über einen Laptop und einen Beamer Kurzgeschichten in verschiedenen Variationen auf der Leinwand präsentiert werden. Zum Beispiel als gesprochener Text in Englisch oder untermalt mit einer Kinderliedmelodie. Und Lasse passt natürlich immer auf, dass keiner dabei einschläft.

Die Puppe wird ein wesentliches Werkzeug von Charlotte Wittershagen werden. Die siebzehnjährige frische gebackene Abiturientin vom Schillergymnasium macht in der Bibliothek ihr freiwilliges soziales Jahr. Sie soll das Projekt „Lesestart“ begleiten, das die Bibliothek ab November betreiben möchte. Bibliotheksleiterin Verena von Grote: „Das wird was ganz Besonderes. So eine Ausstattung hat längst nicht jeder.“

Dankbar ist sie auch für die ersten zehn Medien für das neue Bilderbuchkino. Geschichten wie „der kultivierte Wolf“; „der Superhase“ sind zwar pädagogisch wertvoll, aber als DVD auch recht teuer.

Nur Lasse ist das total egal. Er freut sich auf lesehungrige Kinder.

                                                                         Karlheinz Streitbürger (Ruhrnachrichten 23.09.2013)

Lasse lehrt lesen

Der Förderverein der Bibliothek Witten „LitWIT“ übergab der Stadtbücherei die erste größere Sachspende am Weltkindertag. Neben einer Multimediaausstattung im Wert von ca. 3500 € bestehend aus Laptop, Riesenleinwand, Beamer und Boxen, ist wesentlicher Bestandteil der jüngste Mitarbeiter namens Lasse Litwit-Leseflöz. Diese Ausstattung hilft, das Projekt Lesestart umzusetzen. Bibliothekarin Angela Plitt-Kleine und Charlotte Wittershagen (17, Freiwilliges Soziales Jahr) werden Lasse und diverse Bilderbuchkinos zur Lesefrühförderung einsetzen.

                                                                                                              (WAZ Witten 26.09.2013)

Aktuelles: 

20.09.18: Im Schatten der Gasse. Zweisprachige Lesung in der Bibliothek Witten.

11.07.18: Wittener Medienpreis verliehen!

10.07.18: 2. Wittener Science Slam auf hohem Niveau!


   mehr Info unter Veranstaltungen
 

Förderverein der Bibliothek Witten e.V.
c/o Bibliothek Witten

Ruhrstr. 69
58452 Witten

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 160 4411001      Vorstand@litwit.de

+49 2302 189151      MENTOR@litwit.de (direkt)

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.